Leistungsübersicht von Hans Conrad Bestattungen in 46047 Oberhausen ; Visitenkarte

Es gibt viele Gründe, sich um die letzten Dinge rechtzeitig zu kümmern. Sie sind alleinstehend und alles soll in Ihrem Sinne geregelt sein. Ihre Verwandten und Freunde sind zu weit weg, um rechtzeitig alles zu regeln. Oft ist es auch der Wunsch, Angehörige von der Entscheidung zu befreien, die die Abwicklung einer Bestattung erfordern. Wir haben für Sie einen “Vorsorge-Ordner” zusammengestellt, in dem neben vielen Fakten auch Vordrucke zum Download enthalten sind.

Immer mehr Menschen erkennen dies und treffen selbst die Entscheidung, wie der Ablauf ihrer dereinstigen Bestattung erfolgen soll.

Lassen Sie sich von uns beraten, über Dinge, die vorab geklärt werden können – in einem vertraulichen Gespräch werden alle Angelegenheiten besprochen, damit im Sterbefall alles so erfolgt, wie Sie es sich gewünscht haben.

  • An welchem Bestattungsort die Beisetzung stattfinden soll
  • Welches Grab ausgesucht wurde
  • Der Ablauf der Trauerfeier
  • Welche Bestattungsart gewünscht wurde
  • Die Regelung der Grabpflege
  • Die Finanzierung der anfallenden Kosten

Aber nicht nur die Bestattung sollte geregelt sein, sie sollten sich ebenfalls darum kümmern, dass sie sich Gedanken um folgende Themen machen

Patientenverfügung

In einer Patientenverfügung regeln sie alles für den Fall, das sie selber nicht mehr entscheiden können, welche medizinischen Massnahmen eingeleitet werden sollen. Häufig handelt es sich dabei um lebensverlängernde Massnahmen. Sie nehmen dadurch ihren Angehörigen die Last Entscheidungen fällen zu müssen, indem sie Ihre Wünsche festhalten.

Nachfolgend gelangen sie zu der Broschüre des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz. In dieser finden hilfreiche Informationen, sowie Beispiele wie eine Patientenverfügung aufgebaut werden kann.

 

Betreuungsverfügung

Sollten Sie irgendwann nicht mehr in der Lage sein sich um Ihre persönlichen Belange kümmern zu können, haben sie die Möglichkeit eine Vorsorgevollmacht zu hinterlegen. Ihre Wünsche werden dann berücksichtigt.
Auch hier bietet das Bundesministerum der Justiz und für Verbraucherschutz eine hervorragende Broschüre zur Aufklärung, sowie eine Mustervorsorgevollmacht zum selber Ausfüllen

 

Testament

Auch um Ihren Nachlass sollten sie sich im Vorfeld Gedanken machen, sofern die gesetzliche Erbfolge für sie nicht infrage kommt. Auch hier finden sie nützliche Informationen auf der Seite des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.

Natürlich stehen wir ihnen auch persönlich beratend zur Seite, wenn es um die o. g. Themen geht.

 

„Jedes Leben ist in der Tat ein Geschenk. Egal wie kurz, egal wie zerbrechlich. Jedes Leben ist ein Geschenk, welches für immer in unseren Herzen weiterleben wird.“

Anonym