Kind > 500g Kind < 500g
Hebamme ja, jederzeit ja, jederzeit
Mutterschutz Ja
Ab 500g – 2500g 18 Wochen Mutterschutz
Ab 3500g 16 Wochen
Besonderheit: Kein Beschäftigungsverbot
Nein
Mutterschaftsgeld Ja
Wochenanzahl des
Mutterschutzes zzgl. nicht
genommene Tage vor der Entbindung
Nein
Krankenhaustagegeld Ja
Stationär täglich 10€, max.
28 Tage/Kalenderjahr
Kindergeld Ja
Beginn des Monats in dem die
Anspruchsvorraussetzungen
erfüllt sind bis zum Ende des
Monats, in dem diese wegfallen
Nein
Aufbewahrung des
Kindes zuhause
Ja, möglich
Max. 36 Stunden, mit Antrag
verlängerbar
Den Transport muss ein
Bestatter durchführen
Ja, möglich
Max. 36 Stunden, mit Antrag verlängerbar
Bestattungspflicht Ja Ja
Besonderheit: Laut Personenstandgestzt gilt ein fehl geborenes Kind nicht als Person, somit befinden sie sich hier in einer gesetzlichen Grauzone. Dies ermöglicht ihnen eine Bestattung zum Beispiel im eigenen Garten.
Eintrag Geburtenbuch Ja
Sie müssen Ihr Kind in das Geburtenbuch eintragen lassen
Ja, möglich
Sie können Ihr Kind in das Geburtenbuch eintragen lassen
Obduktion Das Krankenhaus benötigt ihre Einwilligung, es sei denn es besteht ein Verdacht auf eine unnatürliche Todesursache Das Krankenhaus benötigt keine Einwilligung der Eltern
Segnung Eine Taufe ist nur bei einer Lebendgeburt möglich, jedoch besteht die Möglichkeit einer Segnung Eine Taufe ist nur bei einer Lebendgeburt möglich, jedoch besteht die Möglichkeit einer Segnung
Mutterpass Der Arbeitgeber hat kein Recht auf Einsicht in den Mutterpass Der Arbeitgeber hat kein Recht auf Einsicht in den Mutterpass
Mitteilungspflicht Arbeitgeber Sofern der Arbeitgeber bereits über die Schwangerschaft informiert worden ist, muss er unverzüglich informiert werden