Conrad Bestattungen

Quo Vademus

In der geschützten Atmosphäre des Westfriedhofes in Oberhausen-Lirich ist ein Grab und Ort entstanden, an dem Menschen sich einer Kinderseele nahe fühlen können. Frauen und Männer, die Mutter bzw. Vater geworden sind - ohne sichtbares Zeichen des Lebens - (durch eine Fehl oder Todgeburt), die Abschied nehmen mußten "ohne Begrüßung", denen muß kein greifbares Zeichen mehr fehlen.

Eine würdige Trauerfeier und Bestattung wird von der IG "Quo Vademus" in dem dafür geschaffenen Gemeinschaftsgrab auf dem Westfriedhof Feld 33 durchgeführt. Alle Kosten werden von der IG "Quo Vademus" getragen.

"Ich habe vor Jahren ein Kind verloren, darf ich mich auch von dem Gedenkplatz angesprochen fühlen?"Frauen, die sich mit dieser Frage an uns wandten, auch wenn sie schon seit Jahren um eine Kinderseele trauern, auch für sie ist es ein Platz des Gedenkens.

Trost, Zuversicht und Versöhnung kann möglich sein an diesem Ort der Stille. Mit allen Sinnen begreifen, damit die Trauer sich umwandelt in eine neue Lebendigkeit!

Freundliche Unterstützung bei der Verwirklichung unserer Idee erhielten wir von Frau Gretel Kühr (Bürgermeisterin), sowie Herrn Gerd Peters (Friedshofsamt) und von der WBO.

Spendenkonto:
Stadtsparkasse Oberhausen
K#: 11 317 195
BLZ: 365 500 00

Wir beraten Sie gerne:

Conrad Bestattungen
Gravestraße 12
46047 Oberhausen Anfahrt

Telefon 0208-86 05 96